rebeccaontheroof.com

#norkappundzurück No. 2

Ich habe das zweite Land meiner Reise ans #nordkappundzurück erreicht. Nach 700 km gen Norden bin ich nun in Dänemark. Dieses kleine Land fand ich schon auf meiner letzten Tour Richtung Norwegen interessant, auch wenn ich da letztes Jahr nur durchgerauscht bin. Ich musste ja zur Fähre. Dieses Mal mache ich das entspannter und nehme die Brücke, da hetzt mich niemand, auch keine Fährzeit.

Doch zuerst war ich noch in Nordhorn bei den Jungs von Heatsys.de. Über Instagram habe ich mitbekommen, dass es für meine Standheizung eine neue Dieselpumpe geben soll. Meine eingebaute Dieselpumpe macht zwar ihren Dienst, aber die Neue soll bis zu 50% leiser sein als die Alte, da ein Dämpfer verbaut ist. Also nichts wie hin. Wenn irgendwas leiser geht als vorher ist das für mich jeden Weg wert!

Woche2_no2_norkappundzurück

Jedes Mal, wenn die Pumpe sich aus dem Tank den Diesel holt, entsteht ein Klickgeräusch. Die Dieselpumpe ist bei mir an dem Unterbodenschutz aus Plastik verbaut. Der Einbau war super schnell erledigt und ich habe zu meiner Planar 2D Standheizung (Affliate-Link) jetzt eine niegelnagelneue und leisere Dieselpumpe. Obwohl die Pumpe wirklich leiser und der Ton angenehmer ist, überträgt das Plastik das Klickgeräusch leider ähnlich laut. Ich werde die Pumpe noch einmal an einem anderen Ort platzieren, dann sollte das Ganze super funktionieren.

Von hier aus bin ich direkt zurück nach Nordenham gefahren, um Thilos Vortrag in der Buchhandlung Bestenbostel zu sehen. Den konnte ich mir doch nicht entgehen lassen! Und es hat sich tatsächlich gelohnt – ein wirklich toller Vortrag und sehr viele inspirierte Gesichter im Zuschauerraum, so soll es sein! Wenn euch der Vortrag interessiert, einen großen Teil davon findet ihr bei Thilo auf Facebook.

Nordsee_deich_nordkappundzurück

In Nordenham habe ich mir noch einige Kilometer entlang des Deiches gegönnt – rauf und runter. Die Schafe haben mich bestimmt schon erkannt. Auch wenn ich die Berge eindeutig lieber mag als das platte Land, konnte mich die Nordsee doch schon ein wenig in ihren Bann ziehen.

Schaf_Deich_Nordsee_NorkappundZurück

Und schon geht es weiter an der Nordsee entlang und immer weiter nach oben – erster Stopp:  St. Peter Ording. Mit Verwunderung habe ich gerade festgestellt, dass ich nicht einmal ein Bild in diesem Ort gemacht habe. Die Gegend ist zwar ganz schnuckelig und für Familien sicher auch ein tolles Feriendomizil, für mich ist das dort aber eindeutig zu touristisch. Selbst zu dieser Jahreszeit. Also lieber schnell weiter.

Ab nach Dänemark. Eigentlich wollte ich direkt nach Kolding rüber fahren und schon einmal Richtung Schweden. Der Schnee ruft! Doch irgendwie hat es mich doch weiter rauf an der Westküste gezogen. An einer Kreuzung habe ich Rømø gelesen und mich erinnert, dass die beiden von Leben auf Achsen und Rumpeltours von dieser Insel geschwärmt hatten. Also habe ich mir diese wunderbare dänische Insel, direkt neben ihrer deutschen Schwester Sylt kurzum angesehen.

Nordsee_Rømø_Rebeccaontheroof_nordkappundzurück

Erst einmal fährt man über 5 Minuten mit dem Auto auf einem ausgebauten Deich über die Nordsee. Alleine das fand ich schon faszinierend. Dann auf Rømø angekommen, geht eine breite Straße weiter Richtung Strand.

Der Strand ist wirklich der Hammer. Nicht nur, dass es erlaubt ist mit dem Auto auf den Strand zu fahren (leider nicht zu übernachten), du kannst dort auch wunderbar spazieren gehen. Der Strand ist bei Ebbe bis zu 3 Kilometer breit! Ich habe die raue Seeluft an der Nordsee eine Weile genossen und bin dann wieder von der Insel runter gefahren. Wieso wohl? Genau: zu viele Menschen.

Ausblick_Auto_Nordkappundzurück

Jetzt steh ich hier an einem wunderbar einsamen Ort direkt an der Nordsee, schreibe diesen Wochenrückblick und genieße den Sonnenuntergang, da hinten irgendwo zwischen Sylt und Rømø. Was kann es Schöneres geben?

Sonnenuntergang_Nordsee_Bank_nordkappundzurück_rebeccaontheroof


Hast du Empfehlungen für mich nächste Wochen zwischen Rømø und Malmö? Was sollte ich mir unbedingt anschauen? Schreibs mir in die Kommentare! Ich freue mich auf eure Tipps!

Unterstütze mich!

Dir gefallen meine Reiseberichte und Beiträge? Das freut mich sehr!

Ich gebe mir große Mühe euch mit auf meine Reisen zu nehmen und so gut es mir gelingt die Welt zu zeigen. Ich habe mit dem Blog rebeccaontheroof.com nicht das primäre Ziel Geld zu verdienen, im Gegenteil: mir macht es Spaß euch auf von den Reisen zu berichten, vielleicht sogar zu inspirieren und ich kann durch das Schreiben gut reflektieren. Ihr könnt mich dennoch unterstützen, wenn ihr möchtet. Wie das geht?

Wenn du das nächste Mal bei Amazon etwas bestellst, klicke doch vorher auf den Banner unten, oder auf diesen Link um auf Amazon zu kommen. Für alle Artikel, die du innerhalb 24 Stunden bestellst, bekomme ich eine kleine Provision. Du bezahlst nicht mehr für deinen Einkauf bei Amazon, deine Bestellung zahlt aber automatisch in meine Dieselkasse ein.

Danke für deine Unterstützung!


Du willst nichts verpassen?

Dann trag dich hier ein und ich sende dir alle News zu meinem Blog!

„In dem Newsletter schicke ich dir immer den neuesten Blog-Beitrag direkt zu. Nähere Informationen zu Inhalten, deiner Anmeldung und deinen Daten, dem Versand und der Auswertung sowie Abbestellmöglichkeiten erhebst du in der Datenschutzerklärung.“

 

4 Kommentare

  1. Hallo Rebecca!
    Gut das Du endlich unterwegs bist. Schön zu lesen, gute Fotos.
    Auf dem Weg nach Kopenhagen und Malmö könntest Du das Schloss in Egeskov besuchen.
    Dort gibt es Museen zu verschieden Themen. Zum Beispiel Oldtimer , alte Mode und ein Kaufmannsmuseum. Die Webseite dazu ist auch in deutsch. In Korsör solltest Du von der Autobahn abfahren und zum Eisbootmuseum fahren. Von dort hat man einen guter Blick zur Storebaeltbrücke. In Kopenhagen gibt es den Vergnügungspark Tivoli ,ein Wachsfigurenmuseum , Nyhavn ,das Dieselhouse , die kleine Meerjungfrau und die tägliche Wachablösung beim königlichen Schloss. In Malmö solltest Du im Stadtteil Limhamn zum Ausichtspunkt der Öresundbrücke fahren. Ist beschildert.
    Allzeit gute Fahrt und schönes Campingwetter
    wünscht Dir Frank.

    1. Hallo Frank,

      das Schloß sieht wirklich gut aus! Das überleg ich mir, danke! Korsør hab ich mir auch gleich mal notiert. Auf die Brücke bin ich schon am meisten gespannt! =) Nach Kopenhagen und Malmö selbst werd ich eher nicht fahren. Städte sind nicht so meins und mir passiert immer was doofes, wenn ich doch einmal einen Fuß reinsetze! Aber sag niemals nie!

      Danke für die tollen Tipps & Wünsche!
      Rebecca

  2. Hallo Rebecca!
    Da Du anscheinend lieber in der Natur als in Städten bist, wäre vielleicht Möns
    Klint auf der Insel Mön südlich von Kopenhagen etwas für dich. Die Kreidefelsen sind das Gegenstück zum Königsstuhl und dem NP Jasmund auf der Insel Rügen in Deutschland . Gut zum wandern und zum fotografieren. Evtl. kannst Du dort auf dem Parkplatz auch übernachten. Einfach mal fragen.
    Der Stadtteil Limhamn liegt am äußersten Rand von Malmö gleich am Öresund. Du musst also nicht unbedingt in die Innenstadt.
    Anbei noch ein paar Links die für Dich von Interesse sein könnten.
    Wettervorhersage : http://www.windfinder.com für Wind , Niederschlag , Temperatur und
    Bewölkung
    http://www.yr.no für Wetter in Norwegen , Schweden und Finnland
    Polarlichtvorhersage: auroraforecast.gi.alaska.edu einfach Europakarte auswählen und
    Du siehst die wahrscheinliche
    Ausbreitung des Polarlichtes in
    Richtung Süden
    inkl. 28 Tage Vorhersage
    Falls Du noch Fragen hast , einfach mailen.
    Gruß Frank.

    1. Hallo Frank,

      vielen lieben Dank für die ganzen Tipps und Links! Ich freue mich riesig über Empfehlungen!
      Vor allem die Polarlichtvorhersage ist Gold wert!

      Ganz liebe Grüße
      Rebecca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.