rebeccaontheroof.com

Sommerzeit ist Festivalzeit!

Titelbild: Thilo Vogel 

Vergangenes Wochenende durfte ich Teil des wunderbaren Freiheitsmobile Treffen in Luxemburg sein. Es war ein tolles Erlebnis bei diesem Treffen dabei zu sein und einfach nur zu tun, wonach mir so der Sinn stand.

Die beiden gebürtigen Luxemburger von Patascha’s World haben zu diesem Treffen der Freiheitsmobilisten nach Weiswampach in ihrer Heimat aufgerufen. Diesem Ruf sind über 200 Menschen und 114 Fahrzeuge gefolgt. Ein Wahnsinnserfolg für die erste Veranstaltung dieser Art! Ihr beiden habt das super gemacht Tascha und Patrick!

 

Die liebe Lisa Caravanci hat für den Dachzeltnomaden-Blog schon einen super schönen und ausführlichen Bericht über das vergangene Treffen geschrieben. Es sind viele tolle Bilder und sehr lustige Anekdoten dabei. Wenn du magst, kannst du hier mal reinscdhnuppern, es lohnt sich!

Dachzeltnomaden beim Freiheitsmobiletreffen

Ich möchte heute mehr darüber erzählen, was ich persönlich an diesen Treffen, Festivals, Messen und der ganzen Community des Vanlife und der Dachzeltnomaden so schätze. Doch lass uns einmal vorne anfangen =)

Meine erstes Treffen

OTA Globetrotter Rodeo 2017

Vor fast einem Jahr war ich auf meiner ersten Offnroad-Veranstaltung: dem OTA Globetrotter Rodeo. Ich war überhaupt nicht vorberietet darauf, was mich erwartet. Ich wusste noch nicht einmal, dass OTA Offroad Trucks Austria heißt und ich mit meinem türkisen, frisch gewaschenen Suzuki Vitara sofort auffallen werde. Ich war alleine dorthin unterwegs, doch das blieb nicht lange so. Sofort fand ich Anschluss an eine Gruppe von Dachzeltnomaden aus meiner damaligen Heimatstadt Klagenfurt und wir hatten ein tolles Wochenende. Das war mein allererster offline Kontakt zu der Dachzeltnomaden-Community. Es sollte aber nicht der letzte sein.

Ein Treffen in den Bergen ist für mich natürlich das non plus ultra

Das erste Dachzeltnomadentreffen der Welt 2017

Ein Monat später war bereits das ersten Dachzeltnomadentreffen der Welt, bei dem ich bereits letztes Jahr ein wenig mithelfen und hinter die Kulissen blicken konnte! Die gute Erfahrung von dem OTA Globetrotter Rodeo setzte sich fort und ist bis heute geblieben. Dachtzeltnomaden sind einfach offene, nette, hilfsbereite und freundliche Menschen.

Messen 2017/2018

Im Laufe des Winters habe ich eher die ein oder andere Messe besucht – Outdoortreffen sind im Winter nicht so beliebt. Wobei ich das gar nicht verstehen kann, Winter-Camping ist für mich persönlich ein tolles Erlebnis. Wenn du mehr darüber wissen magst, ich habe hier einen ausführlichen Artikel darüber geschrieben: Winter-Camping im Dachzelt. Auf den Messen haben die Dachzeltnomaden kleine Meetups organisiert, so ist man sich auch dort sicher über den Weg gelaufen. Es ergeben sich tolle Gespräche und auch ein abendlicher Griller ist da manchmal noch drin. Alle gemeinsam versteht sich.

Abenteuer & Allrad 2018

Den Saison-Auftakt macht in der Offroad-Branche bekanntermaßen die Abenteuer & Allrad Messe. Die Veranstaltung bezeichnet sich als die größte Offroad-Messe der Welt! Ich kann zumindest bestätigen, dass wirklich viele Aussteller und Menschen in Bad Kissingen vor Ort waren. Auch dort gab es wieder eine Zusammenkunft von Dachzeltnomaden. Diesmal schon etwas größer, es waren in Summe bestimmt 50 Autos auf einem Fleck. So langsam aber sicher entwickelten sich hier die ersten Bekanntschaften zu Freundschaften.

Danke an Stephan Ernemann für diese tolle Drohenaufnahme von der Abenteuer Allrad 2018!

DACHZELT FESTIVAL 2018

Vier Wochen später: endlich öffnet das DACHZELT FESTIVAL 2018 seine Tore! Diese Veranstaltung habe ich selbst mitorganisiert und lag mir deshalb besonders am Herzen. In dem ausführlichen Bericht über das DACHZELT FESTIVAL 2018 kannst du mehr darüber lesen!.

Freiheitsmobile-Treffen 2018

Diesen Beitrag schreibe ich drei Tage nach dem Freiheitsmobile-Treffen. Die Begegnungen, Gespräche und Emotionen auf diesem Treffen haben mich dazu bewogen diesen Artikel zu schreiben. Mehr über das FM-Treffen selbst findest du in dem FM-Treffen-Bericht der Dachzeltnomaden.

Jetzt kommen wir so langsam dazu, welchen besonderen Stellenwert die Community rund um die Dachzeltnomaden und das Vanlife für mich haben und was genau das Besondere an der Community ist.

Chillen in Weiswampach beim Freiheitsmobile-Treffen

OTA Globetrotter Rodeo 2018

Diese Veranstaltung kommt erst noch, ist aber auf jeden Fall geplant für den 24.-26.August 2018. Vielleicht magst du auch kommen? Hier gibts mehr Infos!

Was ist besonders an der Vanlife und DZN-Community?

Diese Frage ist eigentlich ganz einfach beantwortet: die Menschen!

Ich stelle immer wieder fest, dass Dachzeltnomaden und Vanlifer irgendwie besonders sind. Jeder ist sehr speziell, dabei sind trotzdem alle irgendwie von einem Schlag. Es wird selbstverständlich gemeinsam gekocht, die Packung Salzstangen wird in die Runde gegen statt alleine verdrückt, überall tollen Kinder herum, selbst die Hunde sind alle friedlich und alle sind gechillt und happy. Ob das an der vielen frischen Luft liegt?

Eigentlich kennt man sich nur aus diesem Internetz =). Doch wenn man sich dann das erste, zweite, dritte mal sieht, fühlt es sich bei vielen schon fast an wie alte Freunde oder eine riesen große Familie.  Jeder hilft jedem, der eine supportet den anderen, man lernt voneinander und nimmt Rücksicht aufeinander.

Aus online-Bekanntschaften werden offline-Freunde. So und nicht anders würde ich es betiteln. Die komplette Szene verknüpft und verbandet sich immer mehr Es ist wirklich schön zu sehen, wie gute Freundschaften von 0 auf 100 entstehen und schön zu fühlen, ein Teil dieser wachsenden Familie sein zu dürfen!

Ich freu mich schon auf viele weitere Treffen mit den ganzen Freigeistern – auch außerhalb von Festivals und offiziellen Veranstaltungen.

Kennst du dieses Feeling aus anderen Szenen? Dann schreib das doch gerne in die Kommentare! Ich bin gespannt! 🤗

Unterstütze mich!

Dir gefallen meine Reiseberichte und Beiträge? Das freut mich sehr!

Ich gebe mir große Mühe euch mit auf meine Reisen zu nehmen und so gut es mir gelingt die Welt zu zeigen. Ich habe mit dem Blog rebeccaontheroof.com nicht das primäre Ziel Geld zu verdienen, im Gegenteil: mir macht es Spaß euch auf von den Reisen zu berichten, vielleicht sogar zu inspirieren und ich kann durch das Schreiben gut reflektieren. Ihr könnt mich dennoch unterstützen, wenn ihr möchtet. Wie das geht?

Wenn du das nächste Mal bei Amazon etwas bestellst, klicke doch vorher auf den Banner unten, oder auf diesen Link um auf Amazon zu kommen. Für alle Artikel, die du innerhalb 24 Stunden bestellst, bekomme ich eine kleine Provision. Du bezahlst nicht mehr für deinen Einkauf bei Amazon, deine Bestellung zahlt aber automatisch in meine Dieselkasse ein.

Danke für deine Unterstützung!


Du willst nichts verpassen?

Dann trag dich hier ein und ich sende dir alle News zu meinem Blog!

„In dem Newsletter schicke ich dir immer den neuesten Blog-Beitrag direkt zu. Nähere Informationen zu Inhalten, deiner Anmeldung und deinen Daten, dem Versand und der Auswertung sowie Abbestellmöglichkeiten erhebst du in der Datenschutzerklärung.“

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.